powered by CADENAS

Social Share

Cobalt(II)-nitrat (15242 views - Material Database)

Cobaltnitrat ist ein Salz der Salpetersäure, gebildet aus dem Cobaltkation und dem Nitratanion. Das braunrote und hygroskopische Salz liegt in der Regel als Hexahydrat vor und bildet monokline Kristalle, die in Wasser, Ethanol und anderen organischen Lösemitteln gut löslich sind. Oberhalb von 55 °C geht das Hexahydrat unter Wasserabgabe schnell in das Trihydrat über. Bekannt ist auch ein Monohydrat, das kristallwasserfreie Salz ist blassrot und von pulvriger Konsistenz.
Go to Article

Cobalt(II)-nitrat

Cobalt(II)-nitrat

Strukturformel
Allgemeines
Name Cobalt(II)-nitrat
Andere Namen
  • Cobaltnitrat
  • Kobalt(II)-nitrat
Summenformel Co(NO3)2
CAS-Nummer
  • 10141-05-6 (wasserfrei)
  • 10026-22-9 (Hexahydrat)
PubChem 25000
Kurzbeschreibung

rotbraune hygroskopische Kristalle (Hexahydrat)[1]

Eigenschaften
Molare Masse 291,04 g·mol−1 (Hexahydrat)
Aggregatzustand

fest

Dichte
  • 2,49 g·cm−3 (wasserfrei)[1]
  • 1,88 g·cm−3 (Hexahydrat)[1]
Schmelzpunkt

55 °C (Kristallwasserabgabe)[1]

Siedepunkt

100–105 °C (Zersetzung)[1]

Löslichkeit

sehr gut in Wasser (1030 g·l−1 bei 25 °C)[2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung aus Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP)[3], ggf. erweitert[1]

Gefahr

H- und P-Sätze H: 272​‐​302​‐​317​‐​334​‐​350i​‐​341​‐​360F​‐​410
P: 201​‐​210​‐​220​‐​280​‐​308+313​‐​370+378 [1]
Zulassungs­verfahren nach REACH

besonders besorgnis­erregend[4]: krebs­erzeugend, fortpflanzungs­gefährdend (CMR)

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Cobaltnitrat ist ein Salz der Salpetersäure, gebildet aus dem Cobaltkation und dem Nitratanion. Das braunrote und hygroskopische Salz liegt in der Regel als Hexahydrat vor und bildet monokline Kristalle, die in Wasser, Ethanol und anderen organischen Lösemitteln gut löslich sind. Oberhalb von 55 °C geht das Hexahydrat unter Wasserabgabe schnell in das Trihydrat über. Bekannt ist auch ein Monohydrat, das kristallwasserfreie Salz ist blassrot und von pulvriger Konsistenz.

Verwendung

Probe: Cobalt(II)-nitrat-hexahydrat
Mit Kobaltnitrat beschriftete Tiegel

Es wird in der klassischen anorganischen analytischen Chemie zum qualitativen Nachweis von Zink als Rinmans Grün (ZnCo2O4) und Aluminium als Thénards Blau (CoAl2O4) auf der Magnesiarinne verwendet.

Es dient außerdem zur Herstellung von hochreinem Cobalt und wird als Buntpigment für Keramiken verwendet.

Des Weiteren werden Lösungen davon dazu verwendet Porzellantiegel dauerhaft zu beschriften.

Darstellung

Cobalt(II)-nitrat wird durch Auflösen von Cobalt, Cobalt(II)-oxid oder Cobalt(II)-carbonat in verdünnter Salpetersäure hergestellt.

Eigenschaften

Cobalt(II)-nitrat kristallisiert in Abhängigkeit vom Kristallwassergehalt in verschiedenen Kristallstrukturen, deren Eigenschaften in untenstehender Tabelle angeführt sind. Das Hexahydrat geht bei 106 °C in das Dihydrat über.[5]

Gitterparameter der verschiedenen Modifikationen von Cobalt(II)-nitrat
Formel Kristallsystem Raumgruppe  a [ Å  b [ Å ]   c [ Å ]   β    Z  
Co(NO3)2 · 6 H2O[6] monoklin C2/c (Nr. 15)Vorlage:Raumgruppe/15 14,29 6,14 12,66 112,79° 4
Co(NO3)2 · 2 H2O[5] monoklin P21/n (Nr. 14, Stellung 2)Vorlage:Raumgruppe/14.2 6,019 8,629 5,729 92,65° 2
Co(NO3)2[7] trigonal R3 (Nr. 148)Vorlage:Raumgruppe/148 10,50 12,84 12

Toxikologie

Cobalt(II)-nitrat ist krebserzeugend und erbgutverändernd und steht außerdem unter dem Verdacht, fruchtschädigend zu sein.

Siehe auch

Cobalt(III)-nitrat



This article uses material from the Wikipedia article "Cobalt(II)-nitrat", which is released under the Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. There is a list of all authors in Wikipedia

Material Database

Datenbank,rohs,reach,Compliancy,Verzeichnis,Liste,Information,Substanz,Material,Restriktion,Datenblatt,Spezifikation