powered by CADENAS

Social Share

Amazon

Typ 95 Ha-Go (19249 views - Transportation - Air Water Earth)

Der Typ 95 „Ha-Go“ (jap. 九五式軽戦車, kyūgo-shiki keisensha, dt. „Typ-95-leichter-Panzer“) war ein japanischer leichter Panzer im Zweiten Weltkrieg. 1935 (Kōki 2595, daher die Typbezeichnung) in Dienst gestellt, sollte er als leichtes Fahrzeug zusammen mit dem mittleren Panzer Typ 89 I-Gō (Chi-Ro) in mechanisierten Brigaden des Kaiserlich Japanischen Heeres eingesetzt werden. Er erwies sich im Krieg gegen China und bei der Invasion der Malaiischen Halbinsel als hervorragendes Fahrzeug und war bei den Besatzungen sehr beliebt. Er wurde zwischen 1936 und 1943 produziert, insgesamt wurden 1350 Stück hergestellt. Die Panzerung schützte noch ausreichend gegen Infanteriewaffenbeschuss, nicht jedoch gegen den Beschuss aus Panzerabwehrwaffen. Die 37-mm-Kanone war zum Einsatz gegen Infanterieziele vorgesehen und daher zur Bekämpfung gegnerischer Panzer wenig geeignet. Der „Ha-Go“ war für einen leichten Panzer verhältnismäßig langsam. Den US-amerikanischen Modellen erwies sich der „Ha-Go“ in jedem Fall als unterlegen. Hinzu kam, dass die USA erheblich größere Stückzahlen produzieren und einsetzen konnten.
Go to Article

Explanation by Hotspot Model

Youtube


    

Typ 95 Ha-Go

Typ 95 Ha-Go

Typ 95 Ha-Go

Licensed under Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 (Mark Pellegrini).

Der Typ 95 „Ha-Go“ (jap. 九五式軽戦車, kyūgo-shiki keisensha, dt. „Typ-95-leichter-Panzer“) war ein japanischer leichter Panzer im Zweiten Weltkrieg. 1935 (Kōki 2595, daher die Typbezeichnung) in Dienst gestellt, sollte er als leichtes Fahrzeug zusammen mit dem mittleren Panzer Typ 89 I-Gō (Chi-Ro) in mechanisierten Brigaden des Kaiserlich Japanischen Heeres eingesetzt werden. Er erwies sich im Krieg gegen China und bei der Invasion der Malaiischen Halbinsel als hervorragendes Fahrzeug und war bei den Besatzungen sehr beliebt.

Er wurde zwischen 1936 und 1943 produziert, insgesamt wurden 1350 Stück hergestellt. Die Panzerung schützte noch ausreichend gegen Infanteriewaffenbeschuss, nicht jedoch gegen den Beschuss aus Panzerabwehrwaffen. Die 37-mm-Kanone war zum Einsatz gegen Infanterieziele vorgesehen und daher zur Bekämpfung gegnerischer Panzer wenig geeignet. Der „Ha-Go“ war für einen leichten Panzer verhältnismäßig langsam.

Den US-amerikanischen Modellen erwies sich der „Ha-Go“ in jedem Fall als unterlegen. Hinzu kam, dass die USA erheblich größere Stückzahlen produzieren und einsetzen konnten.

Technische Daten

  • Gewicht: 7,4 t
  • Länge, Breite, Höhe : 4,37 m[1] , 2,06 m[1] , 2,18 m[1]
  • Antrieb: Luftgekühlter 6-Zylinder-Dieselmotor, Mitsubishi
  • Motorleistung: 88 kW (120 PS) bei 1800/min
  • Geschwindigkeit (Straße): 48 km/h
  • Geschwindigkeit (Gelände): 26 km/h
  • Bewaffnung :
    • 1 × 37-mm-Kanone Typ 94 mit 119 Schuss, später Typ 100
    • 2 × 6,5-mm-MG Typ 91, später 7,7-mm-MG Typ 97 mit 2940 Schuss
  • Panzerung :
    • Fahrgestell:
      • Front 12 mm/ 72°
      • Seiten 12 mm/ 90°
      • Heck 6–12 mm/ 64°
      • Boden/Motorabdeckung 9 mm/0°
    • Aufbau:
      • Front 12 mm/ 90°
      • Seiten 12 mm/ 56°
      • Heck 9 mm/ 90°
      • Turm: Front 12 mm/ 79°
      • Seite/Heck 12 mm/ 83°
      • Decke 9 mm/ 0°
  • Besatzung: 3
  1. Alan Axelrod, Jack A.Kingston.Encyclopedia of World War II,Facts on File, 2007 New York, ISBN 978-0-8160-6022-1

Weblinks

 Commons: Typ 95 Ha-Go – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien


This article uses material from the Wikipedia article "Typ 95 Ha-Go", which is released under the Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. There is a list of all authors in Wikipedia

Transportation - Air Water Earth

3D,CAD,Model,Libary,Railway, Train, Ship, Marine, Submarine, Automotive, Locomotive, Bike, Car, Formula 1, Space, Aircraft, Aerospace, Satelite, Automobile, Yacht