powered by CADENAS

Social Share

Zastava 750 (6812 views - Cars & Motorbikes & Trucks & Buse)

Der Zastava 750 (Застава 750; Spitzname ist heute noch Fićo oder Fića) war ein Kleinstwagen, der von 1955 bis 1985 vom jugoslawischen (heute serbischen) Autohersteller Zastava gebaut wurde. Er war seit 1965 ein Lizenznachbau des Fiat 600, war jedoch etwas länger als das Original. Der Zastava 750 hatte meistens einen 767 cm³ großen Ottomotor und war das kleinste von Zastava gebaute Fahrzeug. Später während der Produktion wurde 1980 der Zastava 850 eingeführt. Er ähnelte dem Zastava 750, jedoch hatte der Motor eine größere Kapazität. Der Zastava 850 ist eher zu finden als sein kleiner Bruder, der Zastava 750. Der Zastava 750 ist weithin in Serbien, Kroatien und Bosnien bekannt unter seinem bereits erwähnten Spitznamen „Fićo“ (Фићо) oder „Fića“ (Фића). „Fičo“ und „Fiček“ wird er in Slowenien, Kroatien und Bosnien-Hercegowina genannt. Die Mazedonen nennen ihn „Fikjo“ (Фиќо). Der heutige Fiat 500 und ähnliche Fiat Modelle werden vor allem in Serbien immer noch Fića genannt. Der Spitzname „Fićo“ stammt aus der Hauptfigur eines Comics, veröffentlicht von der Tageszeitung Borba während der ersten Jahre der Wagenproduktion.
Go to Article

Explanation by Hotspot Model

Youtube


    

Zastava 750

Zastava 750

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Zastava
Fiča 750
750
Produktionszeitraum: 1955–1985
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
0,77–0,85 Liter
(16–23,5 kW)
Länge: 3295 mm
Breite: 1378 mm
Höhe: 1405 mm
Radstand: 2002 mm
Leergewicht: 605 kg

Der Zastava 750 (Застава 750; Spitzname ist heute noch Fićo oder Fića) war ein Kleinstwagen, der von 1955 bis 1985 vom jugoslawischen (heute serbischen) Autohersteller Zastava gebaut wurde. Er war seit 1965 ein Lizenznachbau des Fiat 600, war jedoch etwas länger als das Original. Der Zastava 750 hatte meistens einen 767 cm³ großen Ottomotor und war das kleinste von Zastava gebaute Fahrzeug. Später während der Produktion wurde 1980 der Zastava 850 eingeführt. Er ähnelte dem Zastava 750, jedoch hatte der Motor eine größere Kapazität. Der Zastava 850 ist eher zu finden als sein kleiner Bruder, der Zastava 750.

Der Zastava 750 ist weithin in Serbien, Kroatien und Bosnien bekannt unter seinem bereits erwähnten Spitznamen „Fićo“ (Фићо) oder „Fića“ (Фића). „Fičo“ und „Fiček“ wird er in Slowenien, Kroatien und Bosnien-Hercegowina genannt. Die Mazedonen nennen ihn „Fikjo“ (Фиќо). Der heutige Fiat 500 und ähnliche Fiat Modelle werden vor allem in Serbien immer noch Fića genannt. Der Spitzname „Fićo“ stammt aus der Hauptfigur eines Comics, veröffentlicht von der Tageszeitung Borba während der ersten Jahre der Wagenproduktion.

Jugoslawischer Polizeiwagen:
Zastava 750 Milicija
Zastava, eine Tochtergesellschaft der Fiat Group, Zeitleiste 1955–2010
Typ 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010
5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0
Kleinstwagen 600 750
850
Kleinwagen Yugo 45/55/60
10
Kompaktklasse 101
Yugo Florida
Mittelklasse 1300/1500
Lieferwagen Zastava 615-620 Zastava 615-620 Zastava 615-620/Zastava 616 Zastava 616/Iveco X-Reihe Iveco X-Reihe Ducato
 Commons: Zastava 750 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


This article uses material from the Wikipedia article "Zastava 750", which is released under the Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. There is a list of all authors in Wikipedia

Cars & Motorbikes & Trucks & Buse

Car, Truck,MotorBike, Bicycle, Engine, Racer, Bus