powered by CADENAS

Social Share

G-Power (4447 views - Cars & Motorbikes & Trucks & Buse)

G-Power ist ein weltweit tätiger Anbieter von Zubehörprodukten für BMW-Fahrzeuge. Darüber hinaus ist die Firma Hersteller von Fahrzeugen in Einzelfertigung.
Go to Article

Explanation by Hotspot Model

Youtube


    

G-Power

G-Power

G-Power
Rechtsform GmbH
Gründung 1971
Sitz Autenzell
Branche Fahrzeugtuning
Website www.g-power.de

G-Power ist ein weltweit tätiger Anbieter von Zubehörprodukten für BMW-Fahrzeuge. Darüber hinaus ist die Firma Hersteller von Fahrzeugen in Einzelfertigung.

Geschichte

Die Geschichte von G-Power begann 1971 in Neu-Isenburg bei Frankfurt bei der Familie Grommisch mit der Veredelung von Fahrzeugen der Marke BMW. 1973 übernahm die Firma den Vertrieb der Alpina-Vertretung im Rhein-/Main-Gebiet.

Ab 1983 erfolgte die Konzentration auf das Kerngeschäft, das BMW-Tuning mit G-POWER, und später die Aufgabe der Alpina-Vertretung. Meilensteine aus dieser Zeit sind die Einführung des DTM-Stils bei Endschalldämpfern sowie die Entwicklung des sogenannten Keilformfahrwerks in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Koni. 1986 startete G-Power die eigene Produktion von Zubehörprodukten für diverse BMW-Modelle. Die Beteiligung an einem britischen Hersteller für Abgasanlagen ermöglichte es G-Power, Sportendschalldämpfer mit der eigenentwickelten Deeptone Technology zu produzieren.

1995 übernahm Zoran Zorneke G-Power. Der Firmensitz wurde in neue Räumlichkeiten in Brunsbüttel verlegt. Kurz darauf präsentierte G-Power das erste einer Reihe von Kompressorsystemen, welches basierend auf einem ASA-Radialverdichter entwickelt wurde. Das Evo-Kompressorsystem für den BMW M3 E36 ermöglichte eine Leistungssteigerung von 210 kW (286 PS) auf 294 kW (400 PS). Neben Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kompressorsystemen vertrieb G-Power weiterhin Aerodynamikanbauteile, Fahrwerke und Abgasanlagen für nahezu die gesamte BMW-Modellpalette.

2005 erweiterte G-Power den Betrieb um einen eigenen Fertigungsbetrieb für Carbon Aerodynamikanbauteile. Dieser Unternehmensteil brachte im gleichen Jahr das selbst entwickelte Aerodynamikprogramm für die BMW-Reihen 3er, 5er, 6er, 7er und den Z8 sowie das ebenfalls selbst entwickelte Leichtmetallrad Silverstone Diamond zur Marktreife.

2007 stellte G-Power das 404 kW (550 PS) starke G-Power G3 CSL V10 Coupé vor. Das BMW M3 E46 Coupé mit integriertem V10-Triebwerk aus dem BMW M5 E60 war nur als Komplettfahrzeug erhältlich.

Seit Anfang 2007 ist G-Power in die ASA Group integriert und wird seither von den beiden Geschäftsführern Christian Stöber und Zoran Zorneke geleitet.[1] Dies zog einen Umzug der Firmenzentrale aus dem norddeutschen Brunsbüttel in das süddeutsche Autenzell nach sich. Als erstes Projekt, das nach der Übernahme realisiert wurde, entstand das G-Power-Bi-Kompressorsystem für das BMW-V10-Triebwerk aus dem BMW M5 E60 und BMW M6 E63. Mittels zweier ASA-Radialverdichter und einem Ladedruck von ca. 0,8 bar rel. wird eine Leistungssteigerung von 370 kW (507 PS) auf bis zu 588 kW (800 PS) im G-Power M6 Hurricane RR erzielt. Der G-Power M5 Hurricane RR hält mit einer Höchstgeschwindigkeit von 372 km/h den Weltrekord für die schnellste Limousine der Welt.

2014 präsentierte G-Power sein neuestes Modell, den G-Power BMW M4, der mit 520 PS eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h erreicht. Der Sechszylinder-Reihenmotor mit 3,0 l Hubraum und werksseitiger Biturbo-Aufladung wurde hierfür umfangreich überarbeitet. [2]

Im Mai 2015 überarbeitete G-Power den M6 Hurricane RR mit SK III Bi-Kompressorsystem auf das neuere RRS Bi-Kompressorsystem. Das Kompressorsystem und weitere Umbauten bewirken einen Leistungszuwachs auf 1001 PS und ein maximales Drehmoment von 900 NM. Gegenüber dem Serienmodell mit 507 PS beträgt der Leistungszuwachs fast 100 %. Der M6 Hurricane RR beschleunigt in 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, in 9 Sekunden auf 200 km/h und 21,5 Sekunden auf 300 km/h. Als Höchstgeschwindigkeit gibt G-Power mehr als 370 km/h an.

Einzelnachweise

  1. Impressum G-POWER. GP infinitas GmbH. Abgerufen am 12. Februar 2016.
  2. Christian Brinkmann: G-Power BMW M4: Jetzt so schnell wie ein Lamborghini. Speed Heads. 18. Dezember 2014. Abgerufen am 18. Dezember 2014.


This article uses material from the Wikipedia article "G-Power", which is released under the Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0. There is a list of all authors in Wikipedia

Cars & Motorbikes & Trucks & Buse

Car, Truck,MotorBike, Bicycle, Engine, Racer, Bus